Amerikanischer Karottenkuchen

Für den Teig:

 

125 g Butter, weiche

3 Eier

200 g Zucker, braun

1 Pck. Vanillezucker

250 g Möhren, geraspelt

1 TL Zimt

1 TL Muskat

50 g Walnüsse oder Nüsse nach Wahl gehackt

100 g Mandeln, gemahlen

180 g Mehl

50 g Speisestärke

1 Pck. Backpulver

1 Prise Salz

 

Für das Topping:

 

180 g Butter, weiche

200 g Frischkäse

250 g Puderzucker

 

Für die Dekoration:

 

Mandelblättchen oder gehackte Mandeln

Möhren, geraspelt

 

26er oder 28er Springform, ca. 10 Stücke

Den Ofen auf 175 °C Umluft vorheizen.


Für den Teig die weiche Butter mit dem braunen Zucker und den Gewürzen schaumig rühren. Die Eier nacheinander unter Rühren hinzufügen.

Die Möhren und die Nüsse unterheben.

Das Mehl, gemahlene Mandeln, Backpulver, Speisestärke und Salz in einer zweiten Schüssel miteinander vermischen.

Zuletzt das Mehl-Mandel-Gemisch zu den anderen Zutaten geben

und nochmals gut durchrühren, bis ein flüssiger Teig entsteht.

Den Teig nun in eine gefettete Springform (26 - 28 cm Durchmesser) geben und falls notwendig, glatt streichen, dann 45 Min. backen.

Nach dem Backen den Kuchen abkühlen lassen und stürzen.

Sobald der Kuchen kalt ist, mit dem Topping beginnen. Dazu die weiche Butter und den Frischkäse mit dem Handrührgerät rühren. Nach und nach den gesiebten Puderzucker hinzugeben,

nun aber mit dem Schneebesen weiterrühren, bis eine helle, cremige Masse entsteht.

Die Masse auf den erkalteten Kuchen geben und glatt streichen.

Je nach Gusto kann der Kuchen mit Mandelblättchen oder gehackten Mandeln sowie geraspelten Möhren verziert werden.

 

Etwas gekühlt schmeckt der Carrot Cake am besten.

 

Guten Appetit.