Jahreshauptversammlung 2024

Am 15. Februar 2024 fand in der Gaststätte Sillerup die Jahreshauptversammlung des Landfrauenvereins Großenwiehe-Lindewitt statt. 35 Landfrauen waren anwesend, die sich
zunächst das Sauerfleisch mit Bratkartoffeln schmecken ließen, bevor man in dieTagesordnung einstieg.
Karin berichtete über die Jahresaktivitäten, und Susi hielt den Kassenbericht für das vergangene Jahr. Es zeichnet sich ab, dass in absehbarer Zeit der Mitgliedsbeitrag erhöht werden muss, um zukünftige Aktivitäten zu finanzieren. Dem Verein bleiben von den 25
Euro Mitgliedsbeitrag zurzeit 9 Euro, 15 Euro müssen an den Landesverband gezahlt werden und 1 Euro an den Kreisverband. Hierüber wurde kontrovers diskutiert. Der Landesverband veröffentlicht seine Angebote auf seiner Homepage und in einem Flyer,
den Interessierte sich bei Maren anfordern können.
Zur Kassenprüferin wurde Marianne Brodersen ernannt. Maren wurde als 1. Vorsitzende für vier Jahre wiedergewählt, und Karin wird für ein Jahr als Schriftführerin fungieren.
Nach Abschluss der Regularien zeigte Maren einen Film über ihre Reise mit ihrem Mann nach Tansania, der ihr viel Applaus einbrachte.

Wer sich informieren möchte, wofür der Landesverband einen Teil unserer Mitgliederbeiträge braucht, klicke bitte auf folgenden Link:

https://landfrauen-sh.de/bildungsangebote/

 

Susi hat Maren (Mitte) und Karin einen Blumenstrauß zur Wahl überreicht.
Susi hat Maren (Mitte) und Karin einen Blumenstrauß zur Wahl überreicht.

Seniorengeburtstag im Janaur 2024

Jedes Jahr laden die Landfrauen Großenwiehe-Lindewitt ihre Seniorinnen zum 70., 75. und ab dem 80. Lebensjahr jährlich zum gemütlichen Kaffeetrinken ein. 26 Personen hatten sich angemeldet und wurden von einem schön gedeckten Tisch im Gemeinschaftsraum von "aktiv senior" erwartet. 

Nach der Begrüßung und herzlichen Glückwünschen zum Geburtstag durch die Vorsitzende, Maren Gregersen, wurde das Kuchenbufett freigegeben. und alle freuten sich über die leckeren Kuchen, die der Vorstand gebacken hatte.

Es wurde viel geklönt - schließlich kennen sich ja alle - und gelacht. Maren hatte die passende Geschichte "Winterdepression"  von Ina Müller auf plattdeutsch dabei.

Und hier die fleißigen Helferinnen Susi, Maren, Doris und Anja.

 

 

 

 

 

Nach einer weiteren netten Geschichte, von Maren vorgelesen, und guten Wünschen für das Jahr 2024 löste sich die Kaffeetafel langsam auf; der Vorstand freute sich über einen gelungenen schönen Nachmittag.